Einbahnstraßen in Mannheim, die für Radfahrende in die Gegenrichtung freigegeben sind

Kennt Ihr das folgende: Ihr seid in einer Einbahnstraße in Gegenrichtung unterwegs. Die meisten Straßen sind ja schon seit Jahren für Radfahrende geöffnet, was begrüßenswert ist. Aber, wie oft wurdet Ihr schon fast überfahren und dann auch noch angeschrien und/oder beleidigt, gerade in Einbahnstraßen mit Tempo 30? Es ist erstaunlich wie rücksichtslos - manche - Autofahrende sind. Viele lassen mehr Platz zu den am Straßenrand parkenden Autos als zu den Radfahrern, die ihnen entgegenkommen.

Und das trotz der StVO-Novelle von 2020. Die soll ja der Gefährdung von Radfahrenden entgegenwirken. Gute Idee! Wäre sicherer:

Wie jedoch diese Regelungen der Novelle in den Mannheimer Quadraten umgesetzt werden soll, ist und bleibt ein Rätsel, wenn weiterhin die Straßen rechts und links so dermaßen zugeparkt sind. Obwohl es doch so viele (leere) Parkhäuser in der Innenstadt gibt.


Bildquelle: QEM

118 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen