Denke global, handle lokal, Mannheim!

Eines der langfristigen Ziele des QuadRadEntscheid ist es, einen Teil zur ökologischen Verkehrswende in Mannheim beizutragen, so dass nicht nur Umweltschutz realisiert wird, sondern auch die Menschen in unserer Stadt gesünder leben können.

Bildquelle: https://pixabay.com/photos/park-garden-city-tree-grass-2653333


Wir finden dieses Ziel wieder in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die von den Vereinten Nationen 2015 formuliert wurde und welche die 193 Mitgliedstaaten verabschiedet haben. [1] Die Agenda 2030 beinhaltet 17 Ziele (Sustainable developmental Goals, SDGs), die weltweit einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene dienen und dementsprechend umgesetzt werden sollen - bis 2030.

Auch die Stadt Mannheim, namentlich Oberbürgermeister Kurz, hat 2017 der Verwirklichung dieser Ziele schriftlich zugestimmt. Mannheim ist damit eine der 1000 Städte weltweit, die ihre "Möglichkeiten nutzen will, sich für nachhaltige Entwicklung konkret zu engagieren". [2]

Mit dieser Agenda sollen sowohl die Menschen als auch der Planet berücksichigt werden. Zusammengefasst beinhalten die Ziele alle Bestrebungen, die Würde des Menschen weltweit anzuerkennen, den Planeten zu schützen, Wohlstand und Frieden für alle zu fördern und globale Partnerschaften aufzubauen. Zwei dieser Ziele sind für den QuadRadEntscheid von zentraler Bedeutung:

Im Bereich Ökologie steht für uns Ziel 11 im Vordergrund, das die Nachhaltigkeit von Städten und Gemeinden angeht: Die teilnehmenden Städte haben sich dazu verpflichtet, "die von Städten aus­gehende Um­welt­be­lastung, mit be­son­de­rem Fokus auf Luft­qua­li­tät (...) zu senken". Zudem sollen alle Menschen "Zu­gang zu sicheren, be­zahl­baren und nach­haltigen Ver­kehrs­systemen haben". [3] Eine entsprechende Verkehrspolitik und insbesondere der Ausbau von Radinfrastruktur wird beidem gerecht. Die positiven Auswirkungen liegen auf der Hand: weniger Luftverschmutzung, weniger Lärmbelastung und eine für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen besser zugängliche Stadt, sowie höhere Lebensqualität.

Im Bereich Gerechtigkeit ist Ziel 16 von Bedeutung: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Hier sehen wir unseren Einsatz für eine bessere Radinfrastruktur bestätigt. Denn die Städte und Gemeinden, die diese Ziele umsetzen wollen, haben dafür Sorge zu tragen, dass "die Ent­schei­dungs­findung auf allen Ebenen be­darfs­orien­tiert, inklusiv, partizi­pa­torisch und re­prä­sen­tativ ist". [4]

Dass die Ziele des QuadRadEntscheid uns alle angehen und in einem globalen Kontext stehen, für den wir versuchen vor Ort Verantwortung zu übernehmen, das schaffen wir nur mit Deiner Hilfe. Wir brauchen knapp 17.000 Stimmen, die wir mit unseren Forderungen der Stadtverwaltung vorlegen werden. Wir zählen auf Deine Unterstützung. Deine Stimme wird den Prozess unterstützen, dass Mannheim nachhaltiger wird und die Stadt wird zeigen können, dass ihr die globale Verantwortung nicht egal ist.

Unterstütze den QuadRadEntscheid, erzähle deiner Familie, Freunden und Bekannten von unserem Vorhaben und gib uns deine Unterschrift. Hier kannst Du die Unterschriftenliste herunterladen:

https://www.quadradentscheid.de/_files/ugd/2f7be6_589e177b712d4bc5877dedee5bbc73e2.pdf


Quelle

[1] https://bmz.de/de/agenda-2030

[2]https://local2030.org/pdf/vlr/mannheim-vlr-2020.pdf , S. 75

[3] https://bmz.de/de/agenda-2030/sdg-11

[4] https://bmz.de/de/agenda-2030/sdg-16


36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen