Große Kreuzungen werden in Anlehnung an die niederländischen Modelle der geschützten Kreuzung ausgebaut. Dabei sind klare, freie Sichtbeziehungen der verschiedenen Verkehrsteilnehmenden zu gewährleisten.


Sobald hierfür die rechtlichen Grundlagen geschaffen sind, gestaltet die Stadt Mannheim jährlich mindestens 4 der unfallreichsten Kreuzungen des Radroutennetzes dementsprechend um.

16 Ansichten

Was musst Du tun? Hilf uns, Stimmen zu sammeln. Was hast Du davon? Ein Teil der Gruppe zu sein, welche sich für eine menschen- und klimafreundliche Verkehrswende in Mannheim einsetzt.

Wir möchten Dich einladen und rechnen mit Deiner Unterstützung.

Ab dem 20.Mai 2022 wird es für Dich möglich sein, dem QuadRadEntscheid Mannheim Deine Stimme zu geben und selbst welche zu sammeln, damit wir endlich das Bürgerbegehren starten können und unsere Ziele von der Stadt gehört werden. Mit Deiner Hilfe, kann Mannheim sich verändern!

Lade Freund*innen und Bekannte ein, wir brauchen fast 17.000 Stimmen wahlberechtigter Mannheimer Bürger*innen.


Save The Dates


Fr 20.05.2022 Critical Mass 18:30h, Treffpunkt Wasserturm [1]

So 22.05.2022 Bürgerfest Neujahrsempfang Rosengarten, Ebene 1. Stand Nr. 126 [2]

(weitere Termine folgen)


Wenn Du mithelfen willst, aktiv Stimmen zu sammeln und uns ein paar Stunden Deiner Zeit geben magst, freuen wir uns: Melde Dich (Kontakt oben im Menü).


Details zu den Veranstaltungen findest Du hier:


[1] https://criticalmass.in/mannheim

[2] https://www.mannheim.de/de/stadt-gestalten/fruehjahrsempfang-der-stadt-mannheim-2022

91 Ansichten

Alle nicht zum Hauptradroutennetz gehörende Radwege müssen eine Mindestbreite von 2,50 m aufweisen. Für Einbahnstraßen, die für entgegenlaufenden Radverkehr geöffnet sind, ist eine für den fließenden Verkehr nutzbare Fahrbahnbreite von mindestens 3,5 m zu gewährleisten. Dies kann z. B. durch die Umgestaltung des ruhenden Verkehrs erreicht werden.


Ab 2024 sind jährlich mindestens 10 km dieser weiteren Radwege und Einbahnstraßen auf diesen Standard zu bringen. Dafür benötigte Flächen werden nicht auf Kosten von Fußverkehrs-, Schienenverkehrs- oder Grünflächen gewonnen. Bauliche Maßnahmen unterbinden verbotswidriges Halten und Parken auf Radwegen, wo dies regelmäßig geschieht.


22 Ansichten