top of page

Ride of Silence Mannheim - Fahrraddemo in Gedenken an verunfallte und verstorbene Radfahrer*innen

Diesen Mittwoch 15.05.2024 findet der #RideofSilence #RofS auch wieder in Mannheim statt. Um 18:30 h startet am Wasserturm die Fahrraddemo zur Würdigung der 2023 verunfallten und verstorbenen Radfahrer*innen.


Kniender Radfahrer im Gedenken an verunfallte Radfahrer*innen

Der Ride of Silence [1] findet seit 2003 in unzähligen Städten auf der ganzen Welt am 3. Mittwoch im Mai statt. Ziel der Fahrraddemonstration ist es, die Aufmerksamkeit auf besonders gefährliche Situationen für Radfahrende im Straßenverkehr zu lenken. Damit soll die Unfallprävention vorangetrieben werden, denn oft sorgt eine autozentrierte Verkehrsinfrastruktur für Unfälle zwischen Autofahrenden und den schwächeren Verkehrsteilnehmer*innen, die mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs sind. Das Paradigma der "autogerechten Stadt" hat zu Städten geführt, deren Infrastruktur schwächere Verkehrsteilnehmer*innen nicht nur benachteiligt, sondern aktiv gefährdet. Eine bauliche Trennung zwischen Kfz- und Rad- /Fußverkehr, sowie konsequente Geschwindigkeitskontrollen für Autofahrende und nicht zuletzt die Kontrolle der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben und entsprechende Sanktionierung zum Parken sind überfällige Maßnahmen, um die Sicherheit für schwächere Verkehrsteilnehmer*innen zu verbessern.


Laut polizeilicher Kriminal- und Verkehrsunfallstatistik des Polizeipräsidiums Mannheim [2] kam es in dessen Zuständigkeitsbereichs 2023 zu insgesamt 1.334 Unfällen, bei denen Fahrräder (auch Pedelecs) beteiligt waren. Dies sind 1,1% weniger als 2022. Dabei verletzten sich 1.026 Personen, das waren 42 verletzte Radfahrer*innen weniger als 2022. Die Zahl der Schwerverletzten lag bei 132 Personen, 4 weniger als im Vorjahr.

Leider sind wir von einer #VisionZero, von der Oberbürgermeister Christian Specht im Wahlkampf sprach, auch im Jahr 2023 weit entfernt. Es kam zu vier tödlichen Unfällen mit Radfahrenden in diesem Jahr.


Den verunfallten Radfahrenden wollen wir gedenken. Die Route führt dieses Jahr über Neckarau nach Seckenheim. Auf der Strecke liegen sechs Unfallstellen, wobei in vier Fällen Fahrradfahrer*innen tödlich verletzt wurden.


Gebeten wird um weiße Kleidung (kein muss) und, wegen des Anlasses, keine Musik.


Setz auch Du ein Zeichen für gerechtere Infrastruktur und #VisionZero und fahr mit beim #RofS.



Komm zu uns auf Signal 🤝


Unterstütze unsere Arbeit durch deine Spende  🚀



102 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page